Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Meerstrandläufer
Calidris maritima


Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)


Familie: Schnepfenvögel (Scolopacidae)


Gattung: Strandläufer (Calidris)


Art: Meerstrandläufer (Calidris maritima)



Aussehen

Mittelgrosser, kompakter und insgesamt dunkel wirkender Strandläufer, Beine kurz, Schnabel mittellang und leicht abwärts gebogen.


Prachtkleid:

Oberseite dunkelgrau mit rostbraunen und weissen Federrändern, Unterseite weisslich, Brust und Flanken grau gefleckt.


Schlichtkleid:

Oberseite relativ einheitlich dunkelgrau mit hellem Bauch.


Jugendkleid:

Oberseite dunkelgrau, Flügel durch weisse Federsäume der Armdecken und Schulterfedern geschuppt, Mantelfedern mit rostbraunen Säumen.



Größe

19cm - 22cm


Spannweite

37cm - 42cm


Gewicht

60g - 75g



Nahrung

Würmer, Insekten, Spinnen, Larven, Krebstiere, Schnecken


Forpflanzung

Der Meerstrandläufer erreicht die Geschlechtsreife mit gut einem Jahr. Oft brütet er aber erstmals gegen Ende des zweiten Lebensjahres. Die Paarungszeit der Meerstrandläufer beginnt in den meisten Verbreitungsgebieten im späten Frühjahr oder im Frühsommer, meist ab Mai. Es kommt in einer Saison nur zu einem Gelege. Die Nester befinden sich in Wassernähe gut versteckt in dichter Vegetation. Sie werden aus Pflanzenteilen in einer flachen Bodenmulde errichtet. Ausgepolstert wird ein Nest mit weichen Materialien wie Tierhaaren und Federchen. Um den Nestbau kümmern sich beide Elternteile, wobei das Männchen die Bodenmulde auskratzt und das Weibchen das eigentliche Nest baut. Die Eiablage erfolgt ab Juli. Das Weibchen legt in der Regel vier bis fünf hellgrüne Eier, die eine bräunliche Fleckung aufweisen. Die Eier werden von beiden Geschlechtern über einen Zeitraum von 21 bis 22 Tagen gewärmt. Das Männchen hat hier allerdings den deutlich größeren Anteil am Brutgeschäft. Der Nachwuchs wird überwiegend mit Insekten und Larven gefüttert. Die Jungvögel sind Nestflüchter, die ihr Nest bereits am ersten, spätestens am zweiten Tag verlassen und von den Eltern geführt werden. Die Flugfähigkeit wird mit gut drei Wochen erreicht. Die Selbständigkeit wird nach weiteren zwei Wochen erreicht.



Feinde

Mensch, Polarfuchs, Wiesel, Greifvögel, Möwen, Rabenvögel


Alter

ca.12 Jahre


Zugvogel

Der Meerstrandläufer ist überwiegend ein Kurzstreckenzieher.



Besonderheit

Es gibt 3 Unterarten


Lebensraum

Brutgebiete liegen in d er Tundra. Überwinterung an felsigen Küstenabschnitten.


Verbreitung

Europa, Asien, Nordamerika, Grönland



Beobachtungszeitraum

Von Sebtember bis Mai. Der beste Zeitraum ist von Ende August bis Anfang Januar.

Jahresbeobachtungen


Status Code

ZW




Bestand und Gefährdung
Der Meerstrandläufer wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.




Weitere Bilder