Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Lachmöwe
Chroicocephalus ridibundus



Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)


Familie: Möwe (Laridae)


Gattung: Chroicocephalus


Art: Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus)



Aussehen

Relativ kleine, vielerorts häufige Möwe. Im Flug in allen Kleidern weisser Vorderflügelkeil.


Prachtkleid:

Hell silbergrauer Mantel, schwarze Flügelspitzen, dunkelbrauner Kopf.


Schlichtkleid:

Kopf weiss mit diffusem schwarzem Ohrfleck.


Immatur:

Oberflügel mit braun gemusterten Federn (Anteil mit dem Alter abnehmend).



Größe

34cm - 37cm


Spannweite

83cm - 101cm


Gewicht

225g - 350g



Nahrung

Fisch, Würmer, Insekten, Larven, Abfälle von Müllkippen


Fortpflanzung

Die Lachmöwe erreicht die Geschlechtsreife mit zwei bis drei Jahren. Die Brutzeit beginnt in den meisten Verbreitungsgebieten im April und kann sich bis in den Juli erstrecken. Lachmöwen brüten in zum Teil gigantischen Kolonien. Als Habitate werden flache Seen, Teiche und die Meeresküste mit entsprechender Vegetation bevorzugt. Sie brüten im Schilf oder zwischen schützenden Binsen. Hin und wieder auch auf winzigen Inselchen. Das Nest besteht aus einer Anhäufung von Pflanzenteilen und weist in der Mitte eine Kuhle auf. Gegen Ende April kommt es zur Eiablage. Das Weibchen legt zwei bis drei recht große Eier. Sie weisen eine bräunliche bis olivbraune Färbung auf und können mit schwärzlichen Punkten versehen sein. Die Brutdauer erstreckt sich je nach Verbreitungsgebiet über 22 bis 25 Tage. Das Dunengefieder der geschlüpften Jungvögel ist bräunlich gefärbt und bietet ihnen eine gewisse Tarnung. Nach gut 35 Tagen sind die Jungvögel flügge und nach einer weiteren Woche auch selbständig. Die charakteristische braune Gesichtsmaske stellt sich bei den juvenilen Vögeln erst mit Erreichen der Geschlechtsreife dar.



Feinde

Wetter, Vogelgrippe, Parasiten, Fuchs, Marder, Falken, Habicht, Mensch


Alter

ca.25 Jahre


Zugvogel

Die Lachmöwe ist überwiegend ein Kurzstreckenzieher.


Lebensraum

Seen, Fliessgewässer, Feuchtgebiete, Kulturland, Siedlungen


Verbreitung

Europa, Asien


Beobachtungszeitraum

Von Januar bis Dezember.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BJZW


Bestand und Gefährdung
Die Lachmöwe wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 105.000 - 150.000 Brutpaare.