Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Teichrohrsänger
Acrocephalus scirpaceus


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Rohrsängerartige (Acrocephalidae)


Gattung: Rohrsänger (Acrocephalus)


Art: Teichrohrsänger (Acrocephalus scirpaceus)



Aussehen

Oberseite warm braun mit rotbraunem Bürzel, Unterseite warm beigeweiss, undeutlicher heller Überaugen- und dunkler Augenstreif, lange Handschwingenprojektion (ungefähr Schirmfederlänge).



Größe

12cm - 14cm


Spannweite

17cm - 21cm


Gewicht

10g - 15g



Nahrung

Insekten, Larven, Würmer


Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife tritt bei dem Teichrohrsänger nach einem Jahr ein. Das Nest ist ein tiefer Napf und besteht aus Gras,  Schilfblättern und Schilfrispen, das um mehrere senkrechte Schilfhalme in einer Höhe von 60 bis 80 Zentimeter über dem Wasser geflochten und befestigt wird. Die Hauptbrutzeit findet ab Ende Mai bis Mitte Juli statt. Das Weibchen legt drei bis fünf blaßgrüne Eier in das napfförmige Nest. Das Gelege wird abwechselnd von dem Weichen und dem Männchen elf bis vierzehn Tage lang gewärmt. Hin und wieder kommt es vor, dass in dem Nest sich auch Kuckuckseier befinden, die in der Färbung sehr den Eiern des Teichrohrsängers ähneln und von den beiden Altvögeln mit ausgebrütet werden. Ersatzgelege und Zweitbruten sind möglich. Nach einer Brutzeit von elf bis dreizehn Tagen schlüpfen die Jungvögel. Sie bleiben noch weitere zehn bis vierzehn Tage im Nest und werden von den Altvögeln gehudert. Innerhalb von neun bis dreizehn Tagen sind die Jungvögel flügge. Danach werden sie noch weitere zwei Wochen geführt. Der Bruterfolg liegt im Durchschnitt bei drei bis vier flüggen Jungvögeln pro Brutpaar und Jahr. Der Teichrohrsänger kann ein Alter von bis zu fünf Jahren erreichen. Aufgrund der Trockenlegung von Sümpfen, Mooren und anderen Bereichen ist der Bestand des Teichrohrsängers stark zurückgegangen.



Feinde

Mensch, Kuckuck, Greifvögel, Marder, Möwen, Rabenvögel


Alter

ca.8 Jahre


Zugvogel

Der Teichrohrsänger gehört zu den Langstreckenziehern.



Lebensraum

Röhricht/Schilfflächen an Seen, Teichen, Flussmündungen, Entwässerungsgräben


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika


Beobachtungszeitraum
Von April bis November. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Ende April bis Mitte August.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Der Teichrohrsänger wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutchland etwa 110.000 - 180.000 Brutpaare.