Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Drosselrohrsänger
Acrocephalus arundinaceus


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Rohrsängerartige (Acrocephalidae)


Gattung: Rohrsänger (Acrocephalus)


Art: Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)



Aussehen

Wie eine grössere Version des Teichrohrsängers, aber mit deutlich grösserem, kräftigerem Schnabel, proportional etwas grosserem Kopf, etwas längerer Handschwingenprojektion und deutlicherer Kopfzeichnung.


Größe

19cm - 20cm


Spannweite

25cm - 29cm


Gewicht

25g - 37g


Nahrung

Insekten, Larven, Raupen, Schnecken, Käfer


Fortpflanzung

Die Paarungszeit und die Brutsaison finden in den Monaten von Mai bis August statt. Während dieser Zeit kommt es normalerweise zu einer Jahresbrut. Zweitbruten kommen nur in geringer Zahl vor. Nach erfolgreicher Kopulation wird ein tiefes Nest, das ein dicht geflochtener Napf ist, an senkrechten Rohrhalmen aufgehängt, in der Regel über dem Wasser. Innen ist das Nest mit allerlei Blättern, Wurzelfasern und mit anderen pflanzlichen Materialien ausgepolstert. Der eigentliche Legebeginn ist im Mai. Das Weibchen legt vier bis sechs Eier ins Nest, die eine helle Grundfärbung aufweisen und mit braunen, grünen sowie blauen Flecken bedeckt sind. Das Weibchen und das Männchen wechseln sich beim Wärmen der Eier ab. Die Inkubationszeit der Eier dauert etwa 14 bis 15 Tage. Nach dem Schlupf werden die Küken knapp zwei Wochen im Nest von dem Männchen und von dem Weibchen reichlich mit Nahrung in Form von allerlei Insekten gefüttert.


Feinde

Mensch, Kuckuck, Sperber, Wiesel, Ratten, Falken


Alter

ca.8 Jahre


Zugvogel

Der Drosselrohrsänger gehört zu den Langstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt 2 Unterarten


Lebensraum

Feuchtgebiete, Moore, Seen, Gräben, Teiche, Flussmündungen


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika


Beobachtungszeitraum
Von April bis September. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Mitte April bis Mitte Juli.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Der Drosselrohrsänger wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 11.000 - 17.500 Brutpaare.