Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

 

Gartengrasmücke
Sylvia borin


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Grasmückenartige (Sylviidae)


Gattung: Grasmücken (Sylvia)


Art: Gartengrasmücke (Sylvia borin)



Aussehen
Die Gartengrasmücke ist sehr Merkmalsarm. Ihr gefieder ist graubrauner und die Unterseite ist etwas heller als die Oberseite. Sie hat einen diffusen hellen Überaugenstreif und meist graue Flecken an den Halsseiten.


Größe
13cm - 14cm

Spannweite
20cm - 24cm

Gewicht
16g - 23g

Nahrung
Insekten

Fortpflanzung
Die Jungvögel sind im Alter von einem Jahr geschlechtsreif. Das aus Gräsern, Wurzeln, Haaren und Halmen erbaute, napfförmige Nest befindet sich meistens kurz über dem Boden und ist gut in einem dichten Busch versteckt. Das Weibchen legt 4 bis 5 braun gefleckte, weiße Eier. Die Eier werden in der Hauptbrutzeit von Mai bis Juli 11 bis 12 Tage abwechselnd von beiden Partnern bebrütet. Die Jungvögel schlüpfen nackt und bleiben 10 bis 12 Tage im Nest.

Feinde
Mensch, Sperber, Falken, Marder, Eichhörnchen

Alter
ca.7 Jahre

Zugvogel
Die Gartengasmücke gehört zu den Langstreckenziehern.

Besonderheit
Es gibt 2 Unterarten

Lebensraum
offenem Gelände, Feldgehölzen, Waldrändern, Parks, Gärten

Verbreitung
Europa, Asien, Afrika

Beobachtungszeitraum
Von April bis Oktober. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Ende April bis Mitte Juli.
Jahresbeobachtungen

Status Code
BZ

Bestand und Gefährdung
Die Gartengrasmücke wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.
Es gibt in Deutschland etwa 930.000 - 1.350.000 Brutpaare.