Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Silbermöwe

Larus argentatus



Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)


Familie: Möwe (Laridae)


Gattung: Larus


Art: Silbermöwe (Larus argentatus)



Aussehen

"Typische" Grossmöwe mit kräftigem Erscheinungsbild und Schnabel mit deutlichem Gonyseck, in allen Kleidern fleischfarbene Beine.


Prachtkleid:

Silbergrauer Mantel und Oberflügel, Kopf und Körper rein weiss, äussere Handschwingen schwarz mit grossen weissen Spitzenflecken, Schnabel gelb mit rotem Gonysfleck.


Schlichtkleid:

Wie Prachtkleid, aber mit kräftig graubraun gestricheltem Kopf.


Jugendkleid:

Relativ einheitlich graubraun, Mantel-, Schulter- und Schirmfedern mit dunklen Zentren und hellen Rändern, äussere Handschwingen schwarz; Schnabel dunkel.


Immatur:

Mit zunehmendem Alter heller werdend und ab dem 2. Winter mit immer mehr silbergrauen Federn auf Mantel und später Flügeln.



Größe

54cm - 60cm


Spannweite

123cm - 148cm


Gewicht

750g - 1250g



Nahrung

Fisch, Würmer, Muscheln, Insekten, Schnecken, Krabben, Vogeleier, Jungvögel


Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife erreicht die Silbermöwe recht spät mit vier bis fünf Jahren. Die Brutzeit erstreckt sich über die Monate von April bis Juni. Sie sind Kolonienbrüter, die vorzugsweise in Dünen oder an Hängen ihre Nester errichten, die aus Pflanzenteilen bestehen. Das Weibchen legt meist zwei bis drei Eier. Am Brutgeschäft und der Aufzucht der Jungen beteiligen sich beide Elternteile. Nach einer Brutdauer von 28 bis 30 Tage schlüpfen die Jungmöwen, die nur wenige Tage von den Eltern gehudert werden. Sie werden mit vorverdauter Nahrung gefüttert. Nach rund 45 Tagen sind sie flügge und verfügen über ein bräunlich graues Gefieder. Jungmöwen bleiben noch einige Wochen bei den Eltern und werden noch gefüttert. Ihr adultes Gefieder bekommen sie erst mit Beginn der Geschlechtsreife mit vier Jahren.



Feinde

Vogelgrippe/Vogelpest, Parasiten, Habicht, Falken, Raubmöwen, Fuchs, Marder


Alter

ca.25 Jahre



Zugvogel

Die Silbermöwe ist ein Standvogel und Kurzstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt 2 Unterarten



Lebensraum

Küste, Seen, Feuchtgebiete, Siedlungen, Industriegebiete


Verbreitung

Europa


Beobachtungszeitraum

Von Januar bis Dezember.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BJZW


Bestand und Gefährdung
Die Silbermöwe wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

In Deutschland gibt es etwa 29.000 - 36.000 Brutpaare.