Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Singdrossel
Turdus philomelos



Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Drosseln (Turdidae)


Gattung: Echte Drosseln (Turdus)


Art: Amsel (Turdus philomelos)



Aussehen

Oberseite warm braun; weissliche Unterseite gleichmässig mit pfeilförmigen, braunen Flecken gespenkelt, Brust und Flanken beige bis orangebraun getönt.


Größe

21cm - 24cm


Spannweite

33cm - 36cm


Gewicht

65g - 90g



Nahrung

Würmer, Beeren, Insekten Sämereien, Schnecken


Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife erreicht die Singdrossel meist im Jahr nach dem Schlupf. Pro Saison kommt es meist zu zwei Bruten, die sich über den Zeitraum von April bis Juli erstrecken. Während der Brutzeit entfaltet das Männchen einen ausgefeilten Gesang, bei dem sich einzelne Strophen wiederholen. Zum einen sucht das Männchen so Kontakt zu seiner Partnerin und zum anderen werden Rivalen auf Distanz gehalten. Das Nest ist recht stabil und wird in einer Astgabel meist aus dünnen Ästchen und Grashalmen errichtet. Ausgepolstert wird das Nest mit weichem Material. Das Weibchen legt zwischen vier und fünf Eier, die eine hellblaue Färbung aufweisen und mit dunklen Punkten gesprenkelt sind. Die Brutzeit dauert je nach Verbreitunggebiet zwölf bis vierzehn Tage. Gefüttert wird die Brut mit allerlei Insekten. Nach etwa sechzehn Tagen sind die Jungvögel flügge und fliegen aus.



Feinde

Sperber, Elster, Hermelin, Falken, Habicht, Mensch


Alter

ca.10 Jahre


Zugvogel

Die Singdrossel gehört zu den Kurzstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt 4 Unterarten


Lebensraum

Misch- und Nadelwälder, Parks, Gärten


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika, Australien (eingeführt)


Beobachtungszeitraum
Von Januar bis Dezember. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Ende Februar bis Ende Oktober.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Die Singdrossel wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 1.400.000 - 1.750.000 Brutpaare.