Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Ziegenmelker
Caprimulgus europaeus


Ordnung: Schwalmartige (Caprimulgiformes)


Familie: Nachtschwalben (Caprimulgidae)


Unterfamilie: Caprimulginae


Gattung: Ziegenmelker (Caprimulgus)


Art: Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus)

 


Aussehen

Äusserst gut getarnt durch grau-braune Musterung mit weiss-beigen Flecken. Fast unsichtbar, wenn er längs auf einem Ast sitzend ruht. Er ist etwa drosselgross.


Größe

26cm - 28cm


Spannweite

52cm - 59cm


Gewicht

75g - 100g


Nahrung

Insekten


Fortpflanzung

Die Ziegenmelker erreichen die Geschlechtsreife gegen Ende des ersten Lebensjahres. Zur ersten Brut kommt es im Frühjahr nach dem Schlupf, also im Alter von einem Jahr. Die Paarungszeit erstreckt sich über das Frühjahr und den Sommer. In den südlichen Regionen kann es zu 2 Jahresbruten kommen, in den nördlichen Regionen hingegen nur zu einer Jahresbrut. Ziegenmelker sind Bodenbrüter. Die Nester entstehen in einer einfachen Mulde am Boden. Die Mulden werden für gewöhnlich an geschützter Stelle unter Farnen oder Heidekraut angelegt. Das Nest wird vom Männchen angelegt. Im westlichen Europa erfolgt die Eiablage der Weibchen zwischen Mitte Mai und Mitte Juli. Die Weibchen legen 1 bis 3 Eier. Die Färbung der Eier ist ein schmutziges Weiß bis Cremefarben, bräunliche Flecken in unterschiedlicher Größe geben den Eiern die charakteristische Tarnfärbung. Die Eier sind in den Bodenmulden kaum zu erkennen. Die Inkubation der Eier erfolgt durch beide Geschlechter über einen Zeitraum von 17 bis 19 Tagen. Die geschlüpften Jungen sind Nesthocker und daher nackt. In den folgenden 16 bis 19 Tagen werden sie von den Eltern mit Nahrung in Form von Insekten versorgt. Kurze Zeit später wird der Nachwuchs in die Selbständigkeit entlassen.


Feinde

Mensch, Wetter, Waschbär, Fuchs, Greifvögel, Rabenvögel, Luchs, Wiesel, Wildschwein, Hunde


Alter

ca.10 jahre


Zugvogel

Der Ziegenmelker gehört zu den Langstreckenziehern.


Besonderheit

Es gibt 6 Unterarten


Lebensraum

Trockene Kulturlandschaften, Wälder mit offene Lichtungen, Moor- und Heideflächen


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika


Beobachtungszeitraum

Von Mai bis September. Der beste Zeitraum ist von Anfang Mai bis Mitte Juli.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Der Ziegenmelker wird in der Roten Liste des IUCN als gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland 6.500 - 8.500 Brutpaare.