Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Stieglitz
Carduelis carduelis


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Finken (Fringillidae)


Unterfamilie: Stieglitzartige (Carduelinae)


Gattung: Zeisige (Carduelis)


Art: Stieglitz (Carduelis carduelis)



Aussehen

Kopf charakteristisch dreifarbig rot-weiss-schwarz, Flügel schwarz mit breitem, gelbem Flügelband, Unterseite weisslicht mit bräunlichen Flanken und Brustseitenflecken.



Größe

12cm - 13cm


Spannweite

21cm - 25cm


Gewicht

12g - 18g



Nahrung

Sämereien, Insekten


Fortpflanzung

Der Stieglitz erreicht die Geschlechtsreife mit gut einem Jahr. Die Paarungs- und Balzzeit beginnt meist im März oder im frühen April. Stieglitze führen eine monogame Saisonehe. Während der Balz kommt es von beiden Geschlechtern zu komplexen Balzgesängen. Der Stieglitz sitz dabei auf einer exponierten Ansitzwarte. Die Vögel brüten zumeist in lichten Wäldern, Parks, Gärten oder ähnlichen Habitaten. Der Neststandort wird vom Weibchen gewählt. Sie baut auch das Nest. Es ist ein napfartiges Nest, das überwiegend aus Halmen, Wurzeln, Moosen und Flechten besteht. Nachdem das Nest fertig gestellt ist, legt das Weibchen zwischen vier und sechs Eier, die sie alleine über einen Zeitraum von zwölf Tagen ausbrütet. Während dieser Zeit wird das Weibchen vom Männchen mit Nahrung versorgt. Die Schlüpflinge werden von beiden Elternteilen mit Insekten und deren Larven versorgt. Sie wachsen schnell heran und sind bereits mit gut 14 Tagen flügge. Die Jungvögel werden aber noch ein bis zwei Wochen weiter von den Eltern mit Nahrung versorgt, ehe sie mit rund 30 Tagen selbständig sind.



Feinde

Mensch, Wetter, Infektionskrankheiten, Sperber, Falken, Rohrweihen, Rabenvögel


Alter

ca.5 jahre



Zugvogel

Der Stieglitz ist ein Standvogel und Kurzstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt bis zu 14 Unterarten



Lebensraum

offenen Landschaften, Parks, Obstgärten, Siedlungsnähe


Verbreitung

Europa, Asien



Beobachtungszeitraum
Von Januar bis Dezember.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BJZW



Bestand und Gefährdung
Der Stieglitz wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 275.000 - 410.000 Brutpaare.