Ornitohlogische Fotos und Steckbriefe zu verschiedenen Vogelarten

 

 
 


Karmingimpel

Carpodacus erythrinus



Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Finken (Fringillidae)


Unterfamilie: Stieglitzartige (Carduelinae)


Gattung: Karmingimpel (Carpodacus)


Art: Karmingimpel (Carpodacus erythrinus )



Aussehen

Der Karmingimpel ist ein, überwiegend graubraun gefärbter Finkenvogel und etwas kleiner als der Gimpel.

♂ Adult

Kopf, Brust und Bürzel auffällig karminrot gefärbt.

♀ Adult, Immatur

Relativ einheitlich graubraun ohne rot. Mantel und Unterseite fein dunkel längsgestrichelt.



Größe

13cm - 15cm


Spannweite

24cm - 26cm


Gewicht

17g - 30g



Nahrung

Sämereien, Knospen, Beeren, Insekten, Würmer, Larven, Spinnen


Fortpflanzung

Die Art brütet oft in Gruppen. Das Nest wird niedrig, gut versteckt im dichten Gebüsch gebaut. Die Brutzeit erstreckt sich von Anfang Juni bis Juli. Das Weibchen legt meist vier bis sechs Eier. Die Brutzeit beträgt elf bis 14 Tage. Das Weibchen wird dabei vom Männchen nur wenig gefüttert. Nach 12 bis 13 Tagen werden die Jungvögel flügge.



Feinde

Mensch, Greifvögel, Rabenvögel, Wiesel, Katzen


Alter

ca. 8 Jahre


Zugvogel

Der Karmingimpel gehört zu den Langstreckenziehern



Besonderheit

Es gibt 5 Unterarten


Lebensraum

Wälder, Kulturlandschaft, Feuchtgebiete, Gebirge oberhalb der Waldgrenze


Verbreitung

Europa, Asien



Beobachtungszeitraum

Von Mai bis August. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Mitte Mai bis Ende Juni.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung

Der Karmingimpel wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 600 - 950 Brutpaare.