Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 


Streifengans

Anser indicus


Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)


Familie: Entenvögel (Anatidae)


Unterfamilie: Gänse (Anserinae)


Tribus: Echte Gänse (Anserini)


Gattung: Feldgänse (Anser)


Art: Streifengans (Anser indicus)



Aussehen

Streifengänse haben ein hellgraues Gefieder, einen weißen Kopf mit zwei schwarzen Streifen am Hinterkopf, der Schnabel ist gelb mit einem schwarzen Fleck an der Spitze. Der Hals ist schwarz und hat seitlich einen weißen Streifen, die Beine sind orange.


Größe

75 cm


Spannweite

165 cm


Gewicht

2,5kg - 3kg


Nahrung

Gräser, Pflanzen, Wasserpflanzen, Sämereien, Insekten, Larven, Würmer, Schnecken, Krebstiere


Fortpflanzung

Streifengänse werden mit etwa zwei Jahren geschlechtsreif und binden sich auf Lebenszeit.

Das Nest wird auf kleinen Bewachsenen Inseln in Steppensee oder Sümpfen.

Je nach Klimaverhältnissen legt das Weibchen zwischen Anfang Mai bis Juni 2 bis 8 weiße Eier.

Die Jungen schlüpfen nahe zu zeitgleich nach 28 bis 30 Tagen. Die Jungen sind Nestflüchter und werden von den Elterntieren geführt. Nach gut 8 Wochen sind die Jungen flugfähig und bleiben im lockeren Familienverbund  bis ins nächste Jahr zusammen.


Feinde

Mensch, Fuchs, Großmöwen, Greifvögel, Rabenvögel


Alter

ca. 28 Jahre


Zugvogel

Die Streifengans gehört zu den Kurz bis Langstreckenziehern in ihrer Heimat.


Lebensraum

Sumpfgebiete, Flussauen, Moore, Parks, Tundra mit Wasser in der Nähe


Verbreitung

Asien, Europa (Gefangenschafts Flüchtling)


Beobachtungszeitraum

Von Januar bis Dezember

Jahresbeobachtungen


Status Code

(BJ)


Bestand und Gefährdung
Die Steifengans ist ein Neozon in Deutschland und wird in ihrer heimat Asien als nicht gefährdet ein gestuft.

Es gibt in Deutschland etwa 5 bis 20 Brutpaare.