Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Schwarzstorch
Ciconia nigra




Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)


Familie: Störche (Ciconiidae)


Gattung: Eigentliche Störche (Ciconia)


Art: Schwarzstorch (Ciconia nigra)



Aussehen

Gross und überwiegend dunkel mit weissem Bauch, im Flug bildet der weisse Bauch mit den teilweise weissen Unterarmdecken ein weisses Dreieck. Kräftiger, langer Schnabel; ausgedehnter nackter Hautfleck ums Auge.


Adult:

Gefieder schwarz mit kräftigem, grünem und purpurnem Glanz; Schnabel, Augenhaut und Beine intensiv rot.


Jugendkleid:

Gefieder dunkel schwarzbraun mit schwächerem, grünlich-violettem Glanz; Schnabel, Augenhaut und Beine graugrün.


Nahrung

Fische, Molche, Frösche, Kleinsäuger, Vögel, Insekten, Larven, Würmer, junge Wasserpflanzen


Größe

90cm - 105cm


Spannweite

175cm - 202cm


Gewicht

2,8kg - 3,2kg


Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife wird mit rund zwei bis drei Jahren erreicht. Bereits im frühen März kommt der Schwarzstorch aus seinen Überwinterungsgebieten zurück. Meist finden sich die Männchen zuerst in den Brutgebieten ein, Weibchen folgen kurze Zeit später. Während der Paarungszeit ist der Schwarzstorch besonders territorial. Insbesondere Artgenossen werden energisch vertrieben. Von der Ankunft im Brutrevier bis zur ersten Eiablage können durchaus bis zu zwei Monate vergehen. Das Nest wird in mittlerer Höhe, auf alten Bäumen gebaut, welches in der Regel über Jahre immer weiter ausgebaut wird. Sie sind sehr nistplatztreu. Selten nisten sie in Ermangelung hoher Bäume auch in Felsen. Ein Nest kann dabei durchaus einen Durchmesser von mehr als einem Meter sowie eine Höhe von bis zu 50 Zentimeter aufweisen. Das Weibchen legt zwischen zwei und fünf Eier, die über einen Zeitraum von 34 bis 40 Tagen ausgebrütet werden. Bei einen Gelegeverlust kann es durchaus zu einem Nachgelege kommen. Dann liegt die Anzahl der Eier jedoch höchstens bei drei. Das Brutgeschäft übernehmen dabei beide Altvögel. In den ersten Tagen werden die Jungstörche gehudert. Erst ab etwa der zweiten oder dritten Woche können die Jungtiere zeitweise alleine im Nest verbleiben. Während der nächsten 80 bis 90 Tage werden die Jungvögel von beiden Elternteilen gefüttert. Danach sind sie flügge, kehren die erste Zeit aber noch zum Nest zurück, um Nahrung zu erbetteln. In der Regel überstehen meist nur zwei Jungtiere die Nestlingszeit.


Feinde

Mensch, Waschbär, Marder, Adler, Kolkrabe, Uhu


Zugvogel

überwiegend Langstreckenzieher


Alter

ca.20 Jahre


Lebensraum

Wälder mit Wasser nähe


Verbreitung

Europa, Afrika


Beobachtungszeitraum

Von Mitte März bis Mitte September.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Der Schwarzstorch wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 650 - 750 Brutpaare.