Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Schafstelze
Motacilla flava


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Stelzen und Pieper (Motacillidae)


Gattung: Stelzen (Motacilla)


Art: Schafstelze (Motacilla flava)




Aussehen

Gelbe Unterseite und grünliche bis bräunliche Oberseite, von allen Stelzen die kurzschwänzigste.
Die Kopffärbung variiert je nach Unterart sehr stark.

Die in Mitteleuropa häufigste Unterart ist die Nominatform M. f. flava mit grauem Kopf, gelber Kehle und deutlichem weissem Überaugen- und Bartstreif. Teilweise treten auch Mischformen verschiedener Unterarten auf.


♂ Adult:

Unterseite intensiv gelb, Kopfmuster deutlich ausgeprägt.


♀ Adult:

Unterseite blassgelb, Kopfmuster meist schwächer und kontrastärmer.


Jugendkleid:

Insgesamt graubraun, Kopf deutlich gestreift, zwei relativ schmale, helle Flügelbinden; Brust beige mit dunklen Flecken.



Größe

16cm - 18cm


Spannweite

23cm - 27cm


Gewicht

16g - 22g



Nahrung

Insekten, Würmer, Spinnen, Larven


Fortpflanzung

Die Schafstelze erreicht die Geschlechtsreife mit rund einem Jahr. Die Paarungs- und Brutzeit erstrecken sich in Europa über die Monate April bis Juli. Während dieser Zeit kommt es meist zu zwei Jahresbruten. Schafstelzen leben in einer monogamen Saisonehe. Beide Geschlechter beteiligen sich an der Verteidigung des Brutreviers. Das Nest wird alleine vom Weibchen errichtet. Sie baut ihr Nest meist unter Büschen und Sträuchern am Erdboden. Als Baumaterial dienen Gräser und andere weiche Pflanzenteile sowie Tierhaare und Federchen. Sie legt ab Mai zwischen fünf und sechs Eier, die eine weißliche Färbung und eine bräunliche Fleckung aufweisen. Die Eier werden über einen Zeitraum von 13 bis 14 Tagen ausgebrütet. Die Jungvögel werden mit Insekten und kleinen Spinnentieren gefüttert und sind bereits nach gut zwei Wochen flügge. Ende Juni, Anfang Juli kommt es zu einer zweiten Brut.



Feinde

Sperber, Falken, Möwen, Wiesel, Menschen


Alter

ca.5 Jahre


Zugvogel

Die Schafstelze gehört zu den Langstreckenziehern.



Besonderheit

Es gibt 6 Unterarten


Lebensraum

Weiden, Äckern, in Mooren, Sümpfen, Heidelandschaften


Verbreitung

Europa, Asien, Nordamerika, Afrika



Beobachtungszeitraum
Von März bis November. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Mitte April bis Ende August.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Die Schafstelze wird in der Roten Liste des IUCN als nich gefährdet geführt.

Esgibt in Deutschland etwa 98.000 - 185.000 Brutpaare.