Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Hausrotschwanz
Phoenicurus ochruros

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Fliegenschnäpper (Muscicapidae)


Unterfamilie: Schmätzer (Saxicolinae)


Gattung: Rotschwänze (Phoenicurus)


Art: Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)



Aussehen

In allen Kleidern mit rostrotem Schwanz (vor allem im Flug auffällig). Typisch ist auch das häufige Schwanzwippen.


♂ Adult:

Bis auf den rostroten Schwanz und das weisse Flügelfeld komplett dunkelgraues bis schwarzes Gefieder.


♀ Adult:

Heller als das Männchen mit graubraunem Gefieder, ohne weisses Flügelfeld.


Größe

13cm - 15cm


Spannweite

23cm - 26cm


Gewicht

14g - 19g



Nahrung

Insekten, Würmer, Spinnen, Beeren


Fortpflanzung

Der Hausrotschwanz erreicht die Geschlechtsreife im ersten Lebensjahr. Die Vögel pflegen während der Paarungszeit eine saisonale Einehe. Das Weibchen sucht den Nistplatz alleine aus, dabei legt sie eine ausgesprochende Nistplatztreue an den Tag. Ein Nest wird meist in felsigen Spalten oder auch in und an Häusern und Bauwerken errichtet. Die Nester bestehen aus Zweigen und kleinen Ästchen und wirken relativ konfus konstruiert. Ausgepolstert werden die Nester spärlich mit Federn und anderen weichen Materialien. Das Weibchen legt zwischen drei und sechs weißliche Eier, die über einen Zeitraum von 14 bis 16 Tagen von ihr alleine ausgebrütet werden. Die frisch geschlüpften Küken sind nackt und blind. Sie entwickeln aber bereits von Anfang an einen gewaltigen Appetit. Die Nestlingszeit beträgt 16 bis 18 Tage. Während dieser Zeit werden die Nestlinge von beiden Elternteilen mit Nahrung in Form von Insekten versorgt. In den meisten Verbreitungsgebieten kann es zu zwei Bruten in einer Saison kommen. 


Feinde

Sperber, Katzen, Falken Wiesel, Mensch


Alter

ca. 5 Jahre


Zugvogel

Der hausrotschwanz ist überwiegend ein Kurzstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt 7 Unterarten


Lebensraum

offene Landschaften


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika


Beobachtungszeitraum
Von Januar bis Dezember. Der beste Beobachtungszeitraum ist von Anfang März bis Ende Oktober.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BZ


Bestand und Gefährdung
Der Hausrotschwanz wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 800.000 - 1.100.000 Brutpaare.