Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 

Buchfink
Fringilla coelebs



Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: Finken (Fringillidae)


Unterfamilie: Edelfinken (Fringillinae)


Gattung: Edelfinken (Fringilla)


Art: Buchfink (Fringilla coelebs)



Aussehen

Charakteristisch ist der dunkle Flügel mit den beiden weissen Flügelbinden.


♂ Adult:

Unterseite und Kopfseiten rostrot, Scheitel und Nacken blaugrau.


♀ Adult:

Relativ unscheinbar braungrau, Mantel, Nacken und Scheitel etwas dunkler, Unterseite heller.



Größe

14cm - 16cm


Spannweite

25cm - 28cm


Gewicht

19g - 24g



Nahrung

Insekten, Spinnen, Würmer, Sämereien


Fortpflanzung

Der Buchfink brütet bevorzugt in lichten Laub- und Mischwäldern sowie in Hecken, Parks und Gärten. In Mitteleuropa beginnt die Brutperiode frühestens ab Ende März, gewöhnlich schreiten Buchfinken aber von Mitte April bis Juni zur Brut. Je nach Klima und Lage ziehen sie ein bis zwei Jahresbruten pro Jahr groß. Zu Beginn der Fortpflanzungszeit kennzeichnet das Männchen sein Brutrevier durch lautstarken Gesang. Die Größe des Brutreviers variiert abhängig vom Verbreitungsgebiet beträchtlich und ist in Europa umso größer, je höher im Norden der Buchfink brütet. Das Brutrevier wird von beiden Vögeln eines Paares energisch verteidigt, Eindringlinge werden verjagt. Das sorgfältig, ausschließlich vom Weibchen gebaute, dickwandige Nest besteht aus Wurzeln, Rindenfasern, Halmen, Moosen und Flechten. Innen wird es mit Haaren und einzelnen Federn gepolstert. Das Nest wird meistens in einer Höhe von zwei bis zehn Metern auf Sträuchern oder in Bäumen in einer Astgabel gebaut und ist durch die Moose und Flechten gut getarnt. Das Gelege besteht gewöhnlich aus vier bis sechs hellbraunen oder bläulich-weißen Eiern, die durch rot- bis dunkelbraune Flecken und feine Streifen gezeichnet sind. Die Zeichnung ist gelegentlich so dicht, dass die Grundfärbung überdeckt wird. Die Brutdauer beträgt dreizehn bis vierzehn Tage, es brütet allein das Weibchen, das mit der Brut gewöhnlich nach der Ablage des vorletzten Eis beginnt. Nach dem Schlüpfen werden die Jungen von beiden Altvögeln gefüttert, wobei das Weibchen aber einen größeren Anteil an der Versorgung der Jungvögel hat. Die Nestlingszeit beträgt meist 11 bis 18 Tage, gewöhnlich fliegen die Jungvögel aber nach 14 Tagen aus. Gelegentlich bilden die Jungvögel gemeinsam mit den Elternvögeln für weitere 20 bis 35 Tage einen Familienverband. Jungvögel sind etwa 14 Tage nach dem Ausfliegen in der Lage, sich selber zu versorgen.



Feinde

Mensch, Infektionskrankheiten, Parasiten, Falken, Sperber, Katze, Elster


Alter

ca.5 Jahre



Zugvogel

Der Buchfink ist ein Standvogel und Kurzstreckenzieher.


Besonderheit

Es gibt 19 Unterarten


Lebensraum

Wäldern, offenen Landschaften, Parks, Gärten


Verbreitung

Europa, Asien, Afrika


Beobachtungszeitraum
Von Januar bis Dezember.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BJZW


Bestand und Gefährdung
Der Buchfink wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 7.400.000 - 8.900.000 Brutpaare.