Ornitohlogische Fotos von R.Ostrowski

Hobby

 
 


Bartmeise

Panurus biarmicus

 


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)


Unterordnung: Singvögel (Passeri)


Familie: 
Panuridae


Gattung: Panurus


Art: Bartmeise (Panurus biarmicus)




Aussehen

Die Bartmeise hat ein mehrheitlich zimtbraunes Gefieder und einen sehr langer Schwanz. Die Flügel sind schwarz-weiss gezeichnet.

♂ Adult:

Blaugrauer Kopf, langer, schwarzer "Federbart".

♀ Adult:

Kopf braunbeige, ohne schwarzen Bart.

Jugendkleid:

Zügel, Rücken und Schwanzkanten schwarz.



Größe

14cm - 16cm


Spannweite

16cm - 18cm


Gewicht

12cm - 18cm



Nahrung

Insekten, Würmer, Larven, Spinnen, im Winter Schilfsamen und andere Sämereien


Fortpflanzung

Für die Balz ist der Gesang der Bartmeise unbedeutend, wichtig ist die Schaubalz. Bei dieser entfaltet das Männchen die ganze Pracht seines Gefieders. Bartmeisen brüten zweimal pro Jahr. Das Nest ist ein tiefer Napf am Grund des Röhrichts in Wassernähe. Dieses besteht aus vorjährigem Schilf und ist innen mit Schilfrispen ausgelegt. Die Jungen zeigen den auffälligsten Sperr-Rachen unter den in Europa beheimateten Vogelarten. Die Vögel finden sich noch in ihrem Jugendkleid zu Paaren zusammen, die ihr Leben lang unzertrennlich sind.



Feinde

Mensch, Wetter, Parasiten, Pestizide, Rohrweihe, Sperber, Rabenvögel, Großmöwen


Alter

ca.5 Jahre



Zugvogel

Die Bartmeise ist ein Standvogel und Kurzstreckenzieher.


Lebensraum

großen zusammenhängenden Schilfflächen


Verbreitung

Europa und Asien


Beobachtungszeitraum
Von Januar bis Dezember.

Jahresbeobachtungen


Status Code

BJZW


Bestand und Gefährdung

Die Bartmeise wird in der Roten Liste des IUCN als nicht gefährdet geführt.

Es gibt in Deutschland etwa 3.400 - 6.500 Brutpaare.